Geld sparen beim Autokauf

Bei der Anschaffung eines Autos kann man durch die richtige Entscheidung viel Geld sparen. Es lohnt sich also, die verschiedenen Möglichkeiten vorher gründlich zu prüfen und ihre Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen. Das gilt besonders, wenn man für die Anschaffung einen Autokredit in Anspruch nehmen muss oder möchte.Spartipps für den Autokauf
Infografik wichtige Spartipps Autokauf

Rabatte bei Kauf eines Neuwagens

Autohersteller und Händler liefern sich einen ununterbrochenen Wettbewerb mit Rabatten, Angeboten für Inzahlungnahmen und Ausstattungsvorteilen. Generell lässt sich sagen, dass man mit hartnäckigen Verhandlungen bis zu 20% des Listenpreises sparen kann, besonders wenn man anbietet, bar zu zahlen. Wenn einem ein Leasingangebot gemacht wird, sollte man berücksichtigen, dass die Finanzierung über einen Autokredit bis zu 15% günstiger sein kann.

Fast neue Gebrauchtwagen vom Händler

Jeder Händler hat Vorführwagen und sogenannte Tageszulassungen. Das sind Fahrzeuge, die zwar zugelassen, aber so gut wie nicht gefahren sind. Die Wagen sind neuwertig und haben noch weitgehend die volle Herstellergarantie. Diese Autos kann man bis zu 30% billiger bekommen. Allerdings ist die Auswahl etwas eingeschränkt, und man muss Kompromisse bei Farbe und Ausstattung machen.

Günstige Konditionen bei Jahreswagen

Kauft man einen sogenannten Jahreswagen, wird man in der Regel ein gutes Geschäft machen. Man spart bis zu 40% und bekommt ein Fahrzeug mit geringer Laufleistung und gültiger Garantie. Allerdings weiß man nicht, wie der Vorbesitzer sein Fahrzeug behandelt hat.

Leasingrückläufer sind ein guter Deal

Leasingfahrzeuge werden nach zwei bis vier Jahren zurückgegeben. Dann sind sie zwar schon bis zu 60.000 Kilometer gelaufen, aber sie sind scheckheftgepflegt und werden in einem technischen Top-Zustand angeboten. Gegenüber dem ursprünglichen Neupreis kauft man bis zu 60% günstiger. Nachteil ist, dass die Herstellergarantie meist schon abgelaufen ist.

Der Gebrauchte aus Privathand

Das kann durchaus die günstigste Variante sein, um ein Auto anzuschaffen. Natürlich gibt es ein Risiko, weil man den Käufer und seinen Fahrstil nicht kennt. Aber die weitaus überwiegende Zahl der privaten Autoverkäufer ist ehrlich und seriös. Das eigene Verhandlungsgeschick bestimmt den Preis, und die Möglichkeiten, ein echtes Schnäppchen zu machen, sind sehr groß.

Vorausschauendes Denken zahlt sich aus

Man sollte beim Autokauf nicht nur den Kaufpreis im Auge haben, sondern auch an die laufenden Kosten denken. Wer viel unterwegs ist, wird mit einem Dieselmotor sparen. Die KFZ-Steuer ist umso günstiger, je geringer der Schadstoffausstoß ist. Beachten sollte man unbedingt die Versicherungsmöglichkeiten des zukünftigen Autos. Mit der Entscheidung für die richtige Typenklasse lässt sich sehr viel Geld sparen.

Günstig einen Autokredit bekommen

Manchmal ist es nötig ebenfalls für einen Gebrauchtwagen einen Kredit aufzunehmen. Auch hier kann man bares Geld sparen bei der Wahl des Kreditanbieters.

Mit diesem Online-Kreditrechner haben Sie die Möglichkeit kostenlos und unverbindlich aus den verschiedensten Angeboten das für Sie am besten passende Kreditangebot auszuwählen.